Nachrichtenübersicht

Vereinsnachricht

Fussball - 18.09.2017

Vamos a Espana - Erlebnisbericht der D- Jugendfahrt an die Costa Brava

Abfahrt Eching 20:00 Uhr


Ob es die höhere Pulsfrequenz der Abschied nehmenden Eltern oder der Aufgeregtheitspegel der Jungs war, lässt sich nicht mehr mit Bestimmtheit verifizieren. Unbestritten ist aber, dass sich zur Abfahrt bei allen Beteiligten eine positiv aufgekratzte Stimmung Bahn brach. Es war ja auch ein bunter Haufen, der sich zu einem internationalen Turnier in der Nähe Barcelonas aufmachte.

In Zahlen: eine Schwester, zwei Väter, drei Trainer, vier Mütter, zwanzig Jungs an der Schwelle zur Pubertät (oder auch schon drüber) - schlappe 17 Stunden Busfahrt. Es konnte also losgehen....

Ab durch die Schweiz, kleines Frühstück an der Raste in Frankreich, die Pyrenäen rechts liegengelassen, links immer mal das Mittelmeer, kurz vor knapp dann die Zimmeraufteilungsdiskussion und schon waren wir da.

Ankunft Santa Suzanna 15:00 Uhr


Volle Lobby und die Erkenntnis, dass wir nicht die einzige Mannschaft sind, die dort eincheckt. Hatten die Jungs und der „Betreuerstab“ die Anreise gut weggesteckt, so gestalteten sich die letzten Meter bis ins Hotelzimmer etwas zäh. Endlich in den Zimmern angelangt, wurden die Koffer geleert, Badehosen angezogen und ab ging es in den hoteleigenen Pool!

Erster Turniertag


Mit noch bleierner Müdigkeit in den Knochen trafen wir uns zur ersten Mannschaftsbesprechung. Wir hatten zwei Teams gemeldet und beide Teams hatten am ersten Tag zwei Spiele. Da Seppi von einem Virus heimgesucht wurde, musste eine Mannschaft ohne Auswechselspieler auskommen. Die Spannung stieg mit der Fahrt zum Turnierplatz. Dort angekommen, ein großes Gewusel, 17 Fußballplätze in diversen Größen, Mannschaften aus allen Jahrgängen. Um es kurz zu machen: An diesem Tag gingen alle Partien verloren. Aggressives Pressing mit körperbetontem Einsatz ließ unsere Jungs schlucken. Zurück ins Hotel. Über das Abendessen legen wir den Mantel des Schweigens. Dann die offizielle Eröffnungsfeier mit Tanz, Jonglage, Feuerspuckern und natürlich der Championsleague-Hymne nur für uns....

Zweiter Turniertag


Zweiter Tag, erster Sieg! Im Anschluss direkt nach Barcelona. Nou Camp, Sehnsuchtsort vieler Fußballfans. „Eh krass Alder! Messi hat genau hier auch gestanden!“ In der Rambla dann großes Staunen bei den Straßenkünstlern und noch größeres Raushauen des Taschengelds bei den pfeifenden, Handysticks schwingenden, fliegenden Händlern. Das allerwichtigste aber: die Mannschaft wächst zusammen! Keine Gruppenbildung mehr, die Jungs finden immer mehr zusammen, mischen sich: kein Eching, kein Inning, kein Breitbrunn, sondern eine Mannschaft!!!

Dritter Turniertag + Vierter Turniertag


Ein wirklich schlechtes Spiel, ein richtig gutes (Sieg im Elfmeterschießen) und ein sensationell gedrehtes Spiel nach 1-4 Rückstand noch 5-4 gewonnen (mit einem Tor des bis dahin kranken Seppi) runden das Turnier ab.

Die Mannschaft hat, das ist zu sehen, dazugelernt. Sie nimmt das körperliche Spiel an und probiert gegenzuhalten. Auch das Umgehen miteinander ist selbstverständlicher geworden. Klar gibt es mal Streit, Unmut, Provokationen, Heimweh.... Es ist nicht alles eitel Sonnenschein. Aber die Jungs haben den Schlüssel gefunden, mit solchen Situationen umzugehen und diese als Mannschaft zu tragen, das ist der größte Gewinn dieser Reise.

Tag der Abreise


It`s shopping time... oder wie werde ich mein restliches Geld noch los....

Andenken, Mitbringsel, Wegzehrung (das diese nicht in der Rohkostabteilung des regionalem Biomarktes gekauft wurde brauch ich ja nicht zu erwähnen). Ein letztes Schlendern an der Flaniermeile, nochmal kicken am Strand, sich einbuddeln und als Abschluss ein Pizzaessen mit Meerblick.! Mannschaft und Trainer sind eingeladen!
Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

Danke auch für die Pflaster, die Sonnencreme, das Trösten, das Mitfiebern und Dabeisein!!!

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren die diese Reise unkompliziert unterstützt haben und ein offenes Ohr für uns hatten:
Firma Kaindl, Fischer am See, Schokosphäre, Edeka Eching

Das gleiche gilt für die drei Vereine der Spielgemeinschaft Eching / Inning/ Breitbrunn die uns in unseren Anliegen unterstützt und gefördert haben.

Weitere Informationen Mehr...